FFSH Dokumentation

8 Dez

Ab heute findet ihr oben im Menü unter „Mitgestalten“ einen neuen Eintrag: Dokumentation.
Dieser leitet euch zu readthedocs weiter, wo ihr ab sofort eine Dokumentation zu unseren Gateways, der Firmware und anderen Projekten findet.

Die Dokumentation pflegen wir auf GitHub in einem eigenen Repository.
Es gab bereits vorher Dokumentationen zu den einzelnen Projekten aber diese neue Lösung vereint die Dokumentation an einer Stelle und vereinfacht dank readthedocs den Arbeitsablauf. Ihr könnt gerne bei der Dokumentation helfen. Ziel ist nicht die Dokumentation von Gluon oder anderen Projekten zu ersetzen, sondern die Teile zu erklären die Freifunk Südholstein ausmachen. Außerdem soll durch die Dokumentation der Bus-Faktor verringert werden.

Wenn ihr Fehler findet, könnt ihr auf GitHub einen Issue erstellen oder gleich einen Pull-Request machen. Wer nicht weiß wie das geht, kann auch einfach eine E-Mail an github@freifunk-suedholstein.de senden.

November 18

2 Dez

Etwas verspätet und obwohl es bereits Dezember ist hier der November-Beitrag.

Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk-Initiativen

Wie ich schon mehrfach berichtet hatte gab es erneut eine Gesetzesinitiative, um Freifunk-Vereine, die freie Netzwerke betreiben, als gemeinnützig anzuerkennen.
Dieses Vorhaben hat seit meinem letzten Vortrag große Fortschritte gemacht.

Die Gesetzesinitiative wurde vom Landrat (SH) bestätigt und im Bundesrat eingereicht. Der Bundesrat stimmte ohne große Beratungen mit einer Mehrheit für die Gesetzesinitiative.

Der Bundesrat wird diesen Antrag nun im Bundestag einreichen, der dann erneut über die Änderung abstimmen muss. Eingericht wurde die unveränderte Version aus der letzten Wahlperiode.

Der alte Antrag des Bundesrates, hatte aufgrund der Diskontinuität seine Gültigkeit verloren.

Die Beschlussfassung findet ihr hier.
Den Tagesordnungspunkt mit einem Link zur Mediathek, mit einem Video der Beratung, hier.

Noch gibt es kein Dokument im System des Bundestages, wer selbst beobachten will wann dies der Fall ist, kann hier nachsehen

Firmware

Gluon hat bereits eine neue Version (2018.1.3) veröffentlicht. Ich bin allerdings bisher nicht dazu gekommen, die Änderungen zu übernehmen.

Ich gehe allerdings davon aus, dass ich im Dezember vermutlich die letzte 2018er Version verteilen werde. Ob es noch eine 2018.2 geben wird kann ich bisher nicht sagen.

Treffen: November 18

Das Treffen fand diesen Monat in Bad Oldesloe statt. Es wurde allerdings um eine Woche verschoben. Wegen geringer Beteiligung und meiner eigenen Abwesenheit gibt es allerdings auch nicht viel zu berichten.

Ich wünsche einen schönen 1. Advent.

Heute kein Treffen!

9 Nov

Unser Treffen in Bad Oldesloe fällt heute aus.

Es gibt jedoch einen Ersatztermin am 16.11.2018 also genau eine Woche später am gleichen Ort.

Wenn ihr wollt könnt ihr gerne über die Telegram oder freitrix Gruppe Rückmeldungen geben wir haben auch einen neuen Mastodon-Account ffsh@norden.social.

Oktober 18

29 Okt

Die Blätter fallen, die WLAN-Verbindung zum Nachbarn wird besser: Der Fall ist klar es wird Herbst.

Wir haben nun in etwa 220 aktive Freifunk Knoten. Es gab jedoch keine wesentlichen Zuwächse.

Weiterhin gab es diesen Monat keine Firmware Updates. Das Testen für die neuen Versionen läuft jedoch schon, wann es wieder ein Update für alle gibt steht aktuell noch nicht fest. Mit der aktuellen Firmware gibt es jedoch keine wesentlichen Probleme, abgesehen von der fehlenden Option für den VPN Tunnel. Davon hatte ich jedoch bereits letzten Monat berichtet.

Continue reading

Morgen Treffen in Reinbek

11 Okt

Hallo Freifunker und Interessierte,

morgen treffen wir uns wieder in Reinbek. Thema ist wie immer Freifunk aber erfahrungsgemäß sprechen wir aber auch über andere Themen rund um Freifunk. Es gibt auch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen. 

Freitag der 12.10.2018
in Reinbek, Vintage Café
18:00 – 20:00

Happy Birthday!

21 Jun

Heute wird unser Freifunkprojekt drei Jahre alt.
Am 21.06.15 startete das erste Gateway für Freifunk Stormarn.
Wenig später kam dann noch Freifunk Lauenburg dazu.

Seit Februar 2018 arbeiten wir nun an dem Zugsamenschluss von Stormarn und Lauenburg zu Freifunk Südholstein. Damit wollen wir auch nach außen verdeutlichen, dass wir eine Freifunk Community sind. In diesem Zug haben wir einige Teile der Infrastruktur erneuert und verbessert.

  • eine neue Karte (mit besserer Software)
  • die Repositories für die Firmware wurden aufgeräumt und das bauen vereinfacht
  • Wir haben neue Gateways, Insgesamt sind es nun 6 Stück!
    • Beste, Barnitz, Trave, Hopfenbach, Viehbach und Krummbach
  • Die aktuelle Firmware ist 2017.1.7 und 2017.1.8 wird bereits getestet

Ich hoffe das wir in Zukunft noch mehr Personen für Freifunk begeistern können.

 

Freifunk Südholstein

26 Apr

Liebe Freifunkas,

im Juni 2015 ging Freifunk Stormarn ans Netz. Wenige Monate später schlossen sich ein paar Freifunkas aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg an, sodass wir damals die gleiche Infrastruktur Aufbauten und die Firmware so gestalteten, dass sie sich hauptsächlich nur durch die SSID unterschied.

Dies brachte aber nicht nur Vorteile, so müssen wir seit dem 2 unterschiedliche aber in fast allen Punkten gleiche Firmware bereitstellen und warten, wir treten getrennt in der Öffentlichkeit auf und pflegen die gleichen Dinge an unterschiedlichen Stellen.

Freifunk Stormarn ist seit dem ersten Tag auf heute ca 220 Knoten gewachsen, Freifunk Lauenburg hat heute ca 30 Knoten.

Sprich gemeinsam haben wir ca 250 Knoten und täglich über 500 Nutzerinnen und Nutzer. Die Nutzerzahlen sprechen durchaus für unser Netz und zeigen wie notwendig es ist weiter zu machen.

Aber so wie es jetzt läuft, wollen wir nicht weiter machen.

Wir werden unsere Ressourcen aus Lauenburg und Stormarn zusammenziehen und in naher Zukunft unter einem Namen weitermachen und hierfür werden wir auch einen Verein gründen.

In Zukunft werden wir also nicht mehr jeder für sich, sondern wir für alle als Freifunk Südholstein weiter machen.

Wir werden gemeinsam den Webauftritt des Freifunk-suedholstein.de als Plattform nutzen und die einzelnen Webseiten umleiten. Wir werden nur noch eine gemeinsame Firmware nutzen.

Ihr braucht euch aber keine Gedanken zur SSID machen. Wir werden die Firmware so bauen, dass man beim einrichten auswählen kann, welche SSID man nutzen möchte. Die Updates werden selbstverständlich auf die vorhandene SSID gemacht, bei vorhandenen Knoten ändert sich also nichts merkliches.

Einen Zeitplan gibt es nicht direkt.

Das Jahr ist jung und wir hoffen den Umzug und die „vollFusion“ von Stormarn und Lauenburg zu Freifunk Südholstein in diesem vollständig durchführen zu können, einschließlich Vereinsgründung.

Bei Fragen schreibt uns gern über die vorhandenen Wege.

/ks