Freifunk Südholstein

26 Apr

Liebe Freifunkas,

im Juni 2015 ging Freifunk Stormarn ans Netz. Wenige Monate später schlossen sich ein paar Freifunkas aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg an, sodass wir damals die gleiche Infrastruktur Aufbauten und die Firmware so gestalteten, dass sie sich hauptsächlich nur durch die SSID unterschied.

Dies brachte aber nicht nur Vorteile, so müssen wir seit dem 2 unterschiedliche aber in fast allen Punkten gleiche Firmware bereitstellen und warten, wir treten getrennt in der Öffentlichkeit auf und pflegen die gleichen Dinge an unterschiedlichen Stellen.

Freifunk Stormarn ist seit dem ersten Tag auf heute ca 220 Knoten gewachsen, Freifunk Lauenburg hat heute ca 30 Knoten.

Sprich gemeinsam haben wir ca 250 Knoten und täglich über 500 Nutzerinnen und Nutzer. Die Nutzerzahlen sprechen durchaus für unser Netz und zeigen wie notwendig es ist weiter zu machen.

Aber so wie es jetzt läuft, wollen wir nicht weiter machen.

Wir werden unsere Ressourcen aus Lauenburg und Stormarn zusammenziehen und in naher Zukunft unter einem Namen weitermachen und hierfür werden wir auch einen Verein gründen.

In Zukunft werden wir also nicht mehr jeder für sich, sondern wir für alle als Freifunk Südholstein weiter machen.

Wir werden gemeinsam den Webauftritt des Freifunk-suedholstein.de als Plattform nutzen und die einzelnen Webseiten umleiten. Wir werden nur noch eine gemeinsame Firmware nutzen.

Ihr braucht euch aber keine Gedanken zur SSID machen. Wir werden die Firmware so bauen, dass man beim einrichten auswählen kann, welche SSID man nutzen möchte. Die Updates werden selbstverständlich auf die vorhandene SSID gemacht, bei vorhandenen Knoten ändert sich also nichts merkliches.

Einen Zeitplan gibt es nicht direkt.

Das Jahr ist jung und wir hoffen den Umzug und die „vollFusion“ von Stormarn und Lauenburg zu Freifunk Südholstein in diesem vollständig durchführen zu können, einschließlich Vereinsgründung.

Bei Fragen schreibt uns gern über die vorhandenen Wege.

/ks